Archive for August, 2010

Thesen

5. August 2010

Wer wächst heute noch unter alten Büchern auf?
    Je weiter sich das antiquarische Buch aus dem täglichen Leben in Museen, Bibliotheken, selbst in Ebay-Eckchen entfernt, desto mehr gerät es zum Artefakt.
    Künftige Lesekultur wird sich nicht mehr wie heute an Taschenbüchern ausrichten, sondern an elektronischen Büchern, digitalen Buchstaben, die schneller und kürzer gelesen, Texte zerstückeln. Zunehmend werden auch für fachlich bzw. sachlich interessierte Kreise die Bibliotheksdigitalisate die Originale ‚ersetzen’.
    Sammeln wird sich eher zum aleatorischen Spiel wandeln, das fortgibt, wo es häuft und schnell die Richtung wechselt. Anstöße zur thematischen Ausrichtung des Sammelns werden persönliches Erleben, Kindheitseindrücke, Moden, kurzlebige Einflüsse aus dem Bekanntenkreis geben.

Advertisements

Restaurieren & Restaurieren

2. August 2010

Beim Nachschlagen fiel mir neulich ein in mein Exemplar von Otto Wächter: Restaurierung und Erhaltung von Büchern, Archivalien und Graphiken montierter Ausschnitt des Berliner Tagesspiegels vom 25. Dezember 1986 ins Auge.

Dieses Restaurierabenteuer wird in → Wikipedia ausführlich beschrieben.

Merke: Restaurieren ist Moden („Versuche an anderen Handschriften, die vergleichbar beklebt worden waren,…“) unterworfen, insbesondere chemisch-technischen. Nicht immer wird der Grundsatz, daß alles Tun möglichst folgenlos rückgängig zu machen sein sollte, beherzigt.